Kontakt und Buchungen

Ingrid Schrader

Sie sind an einem Coaching, einem Seminar oder einem Vortrag von Ingrid Schrader interessiert. Hier erhalten sie die Preise und eine konkrete Übersicht über alle Features. Nutzen Sie die Checklisten, die Rezept-Datenbank, das Ernährungswissen und vieles mehr! Nehmen Sie einfach jetzt Kontakt mit uns auf ...

more info...

Bücher bestellen

Hier können Sie die Vitalromane der Genussreihe "Leben à la carte" von Ingrid Schrader einfach anklicken und dann im Vitaliner-Online-Shop bestellen:

Titel 1 - Leben à la carte - wenn Du etwas bewegen willst...

Buch_bestellung_Leben a la carte_wenn du etwas bewegen willst

Titel 2 - Leben á la carte - Appetit aufs Glück.

Buch_bestellung_Leben a la carte_Appetit aufs Glück

Letzte Antworten

Ernährungs – Coaching

Saftfasten Coaching nach Vitalinum

Ernährungs-Coaching

ERNÄHRUNGS-COACHING IST STOFFWECHSEL-COACHING

Heutzutage gilt es als unumstritten, dass die Ernährung und damit unser (Nähr)Stoffwechsel eine zentrale Bedeutung für unseren Körper haben. Wir Konsumenten haben endlich alle verstanden, dass viele Stoffwechselkrankheiten und deren Folgeerkrankungen ernährungsbedingt sind.

WAS BEDEUTET "STOFFWECHSEL" EIGENTLICH GENAU ?

 Unsere Verdauung

Die meisten Nährstoffe (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Eiweiße, Fettsäuren, Kohlenhydrate und vieles mehr) gelangen über die Verdauung bis in den Dünndarm. Dort werden Sie von den Dünndarmzotten aufgenommen. Liegt aber in den ersten vier vorhergehenden Etagen, also Mund, Magen, Zwölffingerdarm, Dünndarm schon irgendeine Funktionsstörung vor, nützt uns auch die beste Ernährung nichts! Soweit erst einmal vorab! Sollte an einer dieser vier Etagen bei Ihnen bereits eine Störung vorliegen, müssten wir an dieser Stelle mit dem Ernährungs-Coaching stoppen. Lesen Sie in diesem Fall im Anschluss an diese Ausführungen zuerst das Immunsystem-Coaching!

In der Leber angekommen, werden die Nährstoffbestandteile nun in komplizierten biochemischen Vorgängen in das umgewandelt, was unser Körper zum Überleben, Wachsen und zur Energieerzeugung braucht. Wir sprechen nun immer noch über Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße, Enzyme und Hormone, aber sie sind schon verändert und für den speziellen Gebrauch in den verschiedenen Organen chemisch "umgebaut".

Nun geht die Reise der Nährstoffe also über unsere Blutgefäße, die Arterien und Venen, zu den 70 Billionen verschiedener Körperzellen in den einzelnen speziellen Organen. Hier wird klar, warum wir immer auf eine gute Durchblutung beziehungsweise Blutgefäßgesundheit achten sollten!

Wenn die Nährstoffe – die noch Stunden vorher so schön in unseren Lebensmitteln verpackt waren – es bis in unsere Blutbahnen und dann bis in die unmittelbare Nähe des Organs oder vielmehr der Zellen geschafft haben, für die sie bestimmt sind, ist schon viel erreicht. Nun liegt nur noch eine letzte, aber entscheidene Hürde vor Ihnen. Die Nährstoffe müssen sich jetzt in den Raum zwischen den Blutbahnen und den Zellen begeben. Mediziner nennen diesen Raum Grundsubstanz, man kann auch Filter dazu sagen. Nun gelangen die Nährstoffe über diese Grundsubstanz in die Zelle, wo sie verbraucht werden und dabei Schlacken oder Abfallstoffe erzeugen, die ebenfalls wieder in der Grundsubstanz schweben und im rückwärtigen Prozess über die Blutgefäße (Venen) und das Lymphsystem ausgeschieden werden. 

Unsere Grundsustanz im Körper – Maßnahmen zur Beeinflussung 

Man kann die Grundsubstanz als wichtigste Struktur, bezogen auf den Stoffwechsel, bezeichnen. Jede Zelle, jedes Blutgefäß ist von der Grundsubstanz umgeben. Wenn wir vom Bindegewebe (Kollagen), vom Immunsystem in Form von Mast- und Abwehrzellen, vom Nervengeflecht mit allen Nervenzellen und Messfühlern reden, sollten wir immer im Kopf haben, dass alle diese Zellen über die Grundsubstanz mit Nährstoffen versorgt werden.

Sollte in irgendeinem Bereich der Grundsubstanz eine sogenannte "Stoffwechselstörung" vorliegen, gibt es inzwischen verschiedene Maßnahmen, mit denen man versucht, die Grundsubstanz positiv zu beeinflussen. Einige möchte ich hier kurz nennen:

  • Akupunktur (Ohr- oder Körperakupunktur)
  • Atmung (tiefes Ein- und Ausatmen, Brustkorb- und Bauchatmung, Sauerstoffatmung)
  • Bewegung (Schwimmen, Wandern, Radfahren, Joggen, Yoga, Kraftsport)
  • Homöopathie (Tinkturen, Globuli, Tees und Kräuter)
  • manuelle Therapien (Massagen, Kinesiologie, Ayurveda, QiGong, Reiki, Akupressur, Fußsohlenreflextherapie)
  • physikalische Maßnahmen (Wärme, Kälte, z.B.Sauna, Farben, Musik)
  • Placebopräparate (Scheinmedikamente)
  • psychische Verfahren (Gespräche, Meditation, autogenes Training, Hypnose, Gebete)
  • Wasser (energetisiert, magnetisiert, gefiltert, sauerstoffangereichert)

Ist Ihnen bewusst, dass alle diese Maßnahmen direkt oder indirekt auf unsere Grundsubstanz und damit auf unseren Stoffwechsel einwirken?

Wichtig!

Einen starken Einfluss auf die Grundsubstanz hat auch das Hormonsystem, was wiederrum vom ZNS (zentrales Nervensystem) beeinflusst wird, was wiederum vom Biorhythmus (Ruhe-Aktiv-Rhytmus) beeinflusst wird.

Wenn wir also von Stoffwechsel-Balance reden, meinen wir im Grunde das gesamte Stoffwechsel-System und nicht nur unsere Verdauung. Und nun wird auch klar, warum beispielsweise unzureichender Schlaf durchaus Einfluss haben, oder sogar zu erheblichen Störungen in unserem Stoffwechsel führen kann.


WARUM ENTSTEHEN AUS ANFÄNGLICHEN "STOFFWECHSELSTÖRUNGEN" KRANKHEITEN ?

Wenn sie gelesen und verstanden haben, was ich oben zur Grundsubstanz erklährt habe, dann wissen Sie bereits: Je besser alle 70 Billionen Zellen mit spezifischen Nährstoffen versorgt werden können, desto besser funktionieren auch alle Organe und Körperstrukturen. Nun habe ich aber auch erwähnt, dass die Grundsubstanz auch wie eine riesengroße "Mülldeponie" ausgelegt ist, die jegliche Abfall- und Produktionsstoffe aus den Zellen und den Blutbahnen bereitwillig aufnimmt.

In erster Linie sind das Säuren, die von den Blutgefäßen abgegeben werden, aber auch Schlacken und Gifte, die als Stoffwechselendprodukte von den Zellen ausgeschieden werden. Wenn die Balance zwischen "Müllmenge" und "Müllausscheidung" über das lymphatische System und über die Venen nicht mehr stimmt, kommt es zu bleibenden Ablagerungen.

Diese Ablagerungen könne zu folgendem führen:

  • Blockierungen der Nährstoff- und Sauerstoffversorgung der Zellen
  • Verzögerung der Regeneration der Organe
  • Übersäuerung der Gewebestrukturen
  • Überforderung der Haut, als drittes der Niere (dadurch entstehen Hauterkrankungen)
  • Überrreizung der Schmerzrezeptoren (chronisches Schmerzsyndrom)
  • Entwicklung von chronischen Krankheiten
  • Schwächung des Immunsystems
  • Reduzierung der Enzymaktivitäten
  • Fehlregulation der Enzymaktivitäten
  • Autoimmunerkrankungen
  • Missbildungen der Zellen (Krebszellen)
  • Behinderung der Vitamin D-Aufnahme

Inzwischen hat man erkannt, dass auch die Fette eine große Rolle für eine "saubere" Grundsubstanz spielen. Fakt ist: Der Überschuss von gesättigten (tierischen) Fettsäuren wird sozusagen als "Sondermüll" in der Grundsubstanz gelagert.


SÄUREN – SCHLACKEN – GIFTE – FETTE

Diese Vierergespann bildet also die Hauptursache für eine Grundsubstanz, die nicht mehr zu einem gesunden Stoffwechsel in der Lage ist. Das fatale ist natürlich, dass je mehr dieser Substanzen die Grundsubstanz einnehmen, desto eher führt das kurz- oder langfristig zu Stoffwechselkrankheiten. Diabetes mellitus, Fettleber, Leberzirrhose, Nierenschwäche, Demenz, Depressionen, Hauterkrankungen, Osteoporose, Rheuma, Allergien, Schilddrüsenerkrankungen …

Bitte entschuldigen Sie die lange Einführung. Aber jetzt wird klar, dass ein gutes Ernährungs-Coaching niemals nur auf gesunde Ernährung abzielen darf. Zuerst einmal muss ihr persönlicher Ist-Zustand des Stoffwechsels vom Vital-Coach ermittelt werden. Dann erst dürfen die geeignete Maßnahmen, um die Grundsubstanz auf lange Sicht zu reinigen. Ein dritter Part ist die Nährstoffschulung und die Ermittlung persönlicher Stressoren.

Die 4 E´s

ENTSÄUERN – ENTSCHLACKEN – ENTGIFTEN – ENTFETTEN

Mit diesen vier einfachen Maßnahmen ist der Körper wieder in der Lage, Nährstoffe "barrierefrei" durch eine "saubere" Grundsubstanz an ihre Ziele, die 90 Billionen Körperzellen zu transportieren. Es ist ein uraltes Prinzip der Naturheilkundler, über diesen einfachen Weg die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Denken Sie nur einmal an das bewährte Fasten, bei dem genau diese wohlmeinenden Effekte eintreten.

Wenn Sie jetzt den Verdacht hegen, dass Ihre Grundsubstanz einmal überprüft werden müsste, oder wenn Sie sich näher über eine Körperreinigung von Innen informieren möchten, dann vereinbaren Sie bitte telefonisch einen unerbindlichen Termin mit uns. Alle Kontaktdaten finden Sie unter Kontakt, oder im Impressum.


DIE SCHATZKISTE DER NATUR

ALOE VERA – DER STOFFWECHSELAKTIVATOR

Um im Körper die 4 E´s durchzuführen, sind natürliche Grundsubstanzen immer die beste Wahl. Pflanzen und deren Inhaltsstoffe eignen sich einfach am besten, um eine möglichst körperschonende und begutsame Auflösung und Ausscheidung von Ablagerungen in der Grundsubstanz zu realisieren.

Die Aloe Vera Pflanze eignet sich deshalb so hervorragend, weil sie über 200 wissenschaftlich belegte, bioaktive Inhaltsstoffe enthält. Kaum ein anderes Naturprodukt blickt weltweit auf eine so erfolgreiche, Jahrtausende alte Tradition zurück wie Aloe Vera. Ob das mexikanische Volk der Azteken, die Pharaonen im alten Ägypten oder auch Karl der Große auf seinen zahlreichen Feldzügen und Reisen – sie alle wussten die gesundheitsfördernden Eigenschaften der Aloe Vera zu schätzen.

Eines der wichtigsten Einzelstoffe im Blattgel der Aloe Vera ist Acemannan. Dieser Stoff gehört zu den Mucopolysacchariden und wird vom Organismus in den Körperzellen eingelagert. Acemannan entfaltet seine wohltuende Wirkung vor allem im Zusammenspiel mit den zahlreichen weiteren Inhaltsstoffen der Aloe Vera.

1. Vitamine

Vitamin A, C. E, B1, B2, B3, B6, B12, Folsäure, Betacarotin, Cholin

2. Mineralien, Spurenelemente

Calcium, Kalium, Magnesium, Natrium, Kupfer, Eisen, Zink, Mangan

3. Aminosäuren

Lysin, Threonin, Valin, Methionin, Isoleucin, Phenylalanin, Tryptophan, Arginin, Asparaginsäure, Serin, Leuzin, Glutaminsäure, Glycin, Alanin, Tyrosin, Histidin, Prolin, Hydroxyprolin, Cystin

4. Enzyme

Oxidase, Katalase, Amylase, Bradykinase, Cellulase, Lipase, Alliinase, Phosphatase, Creatine-Phosphorkinase, Dehydrogenase, SGO-Transminase, SGP-Transaminase

5. Mono-, Polysaccharide

Acemannan, Arabinose, Galactose, Glucose, Mannose, Rhamnose, Xylose, Hexuronsäure, Glucuronsäure, Galacturonsäure, Cellulose

6. Aminozucker

Glucosamine, Galctosamine

7. Pflanzliche Fettsäuren

Campesterol, Lupeol, Beta-Sitosterol

8. außerdem

sekundäre Pflanzenstoffe, Ballaststoffe


 

Ernährungs – Coaching statt Verzicht

Um dauerhaft ein gesundes Körpergewicht zu erreichen und dieses zu halten, sind ein paar wichtige Grundregeln sowie eine langfristige Umstellung der Essgewohnheiten nötig. So, wie sie beim Autofahren nicht mehr über das Gasgeben und Bremsen "nachdenken" müssen, hat sich auch ihre tägliche Essensauswahl in ihrem Unterbewusstsein manifestiert. Durch kleine Veränderungen geben Sie Ihren angelernten Gelüsten die Chance etwas „los zu lassen“. Voraussetzung dafür ist: Spaß daran zu haben, den Köper nachhaltig zu vitalisieren.

Bewegung ist für den Erfolg ein wichtiger Bestandteil, denn nur über die aktive Muskulatur wird dauerhaft der Stoffwechsel angeheizt und vor allem wird nur dann die richtige Form von Körperenergie verbrannt: Die Fette! Lernen Sie einfache Übungen, die Sie auch Zuhause absolvieren können kennen und binden Sie mit unserem Aktivitätsplan sinnvoll verschiedene Ausdauer- sowie Kräftigungseinheiten und Entspannungstechniken mit in Ihren Wochenplan.

Auf der Basis der mein-vitalinum Ernährungsdatenbank werden die Lebensmittel und die Rezepte regional und saisonal ausgewählt. Begleitend werden sinnvolle Nahrungsergänzungen und leichte Bewegungseinheiten besprochen.


FRAGEN ZUM ERNÄHRUNGS-COACHING

  1. Rufen Sie an oder kontaktieren Sie mich über die Seite Kontakt.
  2. Definieren Sie in einem unverbindlichen Termin Ihre zukünftigen Vorstellungen von persönlicher Gesundheit.
  3. Kommen Sie ins "Handeln", damit Sie gesund bleiben.
  4. Lassen Sie sich beraten, wie Sie Ihren Stoffwechsel langfristig gesund erhalten können.

more … über Kontakt