Entschlackungstee zum Abnehmen und Wohlfühlen

Februar 20, 2012

entschlackungstee-vitalinum-294

entschlackungstee-vitalinum-630

Als Erstes sollten wir den Begriff Entschlackungstee und seine Funktion beim gesunden Abnehmen ein wenig genauer definieren.

Je älter wir werden und je mehr abgelagerte Schlacken unser Bindegewebe und unsere Verdauungsorgane belasten, desto eingeschränkter ist die Funktion derselben. Beim Abnehmen sollten aber gerade die Verdauung und die damit einhergehenden Stoffwechselprozesse so natürlich und gut wie möglich funktionieren, weil das für den Abnehmprozess und damit für den Abbau von eingelagerten Fetten eine wertvolle Unterstützung darstellt.

Was sind eigentlich Schlacken im Körper

Von Schlacken im Körper reden wir heute, wenn die Verdauung ungesunder Nahrung und steigende Umwelt- und Giftbelastungen dazu führen, dass Säuren und Gifte im Körpergewebe abgelagert werden. Um diese eingelagerten Schlacken wieder zu lösen und auszuleiten ist der erste Schritt: Flüssigkeit in ausreichender Menge zu trinken!

Wenn man aktiv Schlacken lösen möchten, haben sich Entschlackungstees bewährt, die aufgrund ihrer Zusammensetzung aus verschiedenen Kräutern, Gewürzen und Rindenbestandteilen die Entschlackung in besonders intensiver Form unterstützen. Es gibt viele, meistens wohlschmeckende Angebote. Wichtig: Der Tee Ihrer Wahl sollte immer eine Selektion aus verschiedenen Pflanzenbestandteilen sein.

Grundsätzlich gilt für eine dauerhafte Abführung von Schlacken im Körper:

Nehmen Sie jeden Tag 40 Milliliter Flüssigkeit (z.B. Wasser – möglichst ohne Kohlensäure) pro Kg Körpergewicht und ersatzweise 1 bis 1,5 Liter eines guten Entschlackungstees zu sich. Wenn Sie bisher wenig getrunken haben, setzen Sie sich die nächsten 90 Tage (3 Monate) als Übungszeit und beginnen Sie heute! Natürlich soll das Trinken dann zur täglichen Gewohnheit geworden sein, denn im Schnitt hat sich nach etwa 90 Tagen eine neue Lebensgewohnheit gefestigt. Man weiß, hört und liest von ausreichendem Trinken immer wieder, es tut nur kaum einer! Fakt ist: dass „gar nichts“ im Körper optimal funktioniert ohne Zellflüssigkeit!

Der Flüssigkeitsbedarf

Der Flüssigkeitsbedarf (40 Milliliter pro Kg Körpergewicht) eines 80Kg schweren Mannes ist nach dieser Formel mindestens 3,2 Liter am Tag. Eine 50Kg leichte Frau sollte mindestens 2 Liter am Tag trinken. Jetzt kommt es natürlich noch darauf an, wie die Ernährung im Einzelfall aussieht, denn bei einem hohen Anteil von Früchten und frischem Gemüse ist der Flüssigkeitsanteil im Essen ja schon optimiert. Fakt ist jedoch, das eine ausreichende Trinkmenge gut und ein begleitender Entschlackungstee optimal sind.

 

Der Vitalinum HARMONIE Entschlackungstee

Den speziell zur Entschlackung zusammengestellten Entschlackungstee nach einem Rezept von Vitalinum können Sie sich in der Apotheke mischen lassen:

  • 250 g Fenchel
  • 100 g Anis
  • 50 g Kümmel
  • 50 g Süssholz
  • 10 g Mateblätter
  • 10 g Brennnesselblätter
  • 10 g Birkenblätter
  • 5 g Zimtrinde
  • 10 g Kamillenblüten

Anwendung und empfohlene Menge:  1 TL pro Tasse 250 ml / 4 Tassen täglich mit siedendem Wasser aufgießen und 5-10 Minuten ziehen lassen. Sie können natürlich auch morgens einen ganzen Liter Wasser aufkochen, 4 gehäuften Teelöffel HARMONIE in ein Teesieb geben, aufgießen, 10 Minuten ziehen lassen und den Entschlackungstee über den Tag verteilt trinken.

 

Die Inhaltstoffe und Wirkungen von der HARMONIE- Teemischung:

Fenchel

Wikipedia Textauszug: Der Fenchel (Foeniculum vulgare) ist eine heute weltweit verbreitete Gemüse-, Gewürz- und Heilpflanze. Fenchel enthält ätherische Öle, Kieselsäure, Mineralsalze, Stärke, Vitamin A, B und C. Auch Fenchelhonig wird als traditionelles Hausmittel bei Erkältungen und bei Störungen des Magen-Darmtraktes eingesetzt…

Wikipedia Seite Fenchel

 

Anis

Wikipedia Textauszug: Anis (Pimpinella anisum) wird als Gewürz- und Heilpflanze verwendet. Anis regt die Drüsen des Magen-Darm-Traktes an. Anistee wird daher bei Verdauungsbeschwerden, Blähungen, Koliken und Krämpfen eingesetzt. Für Anistee überbrüht man 1 Teelöffel Anis mit 1 Tasse kochendem Wasser und lässt die Mischung 10 Minuten ziehen. Da die ätherischen Öle teilweise über die Lungen wieder ausgeschieden werden, findet Anis auch in vielen Hustentees Verwendung…

Wikipedia Seite Anis

 

Kümmel

Wikipedia Textauszug: Kümmel enthält ätherische Öle. In der Naturheilkunde wird Kümmel eine appetitanregende Wirkung zugesprochen. Die Verdauung von fetten und blähenden Speisen wird unterstützt und bei Krämpfen und Koliken der Verdauungsorgane wirkt Kümmel lösend.

Wikipedia Seite Kümmel

 

Süssholz

Wikipedia Textauszug: Bei Süßholzextrakten wurde eine antibakterielle und antimykotische (Mykosen = Infektionskrankheiten durch Pilze) Wirkung nachgewiesen. Bei Gastritis und Magengeschwüren findet die Süßholzwurzel ebenfalls Anwendung. Die experimentell und klinisch belegte entzündungshemmende und krampflösende Wirkung ist noch nicht vollständig geklärt…

Wikipedia Seite Süssholz

 

Mate

Wikipedia Textauszug: Mate ist ebenfalls die Bezeichnung für ein in Südamerika weit verbreitetes Aufgussgetränk, das durch Aufguss kleingeschnittener trockener Blätter des Ilex paraguayensis gewonnen wird. Eine Reihe therapeutischer Eigenschaften werden dem Mate-Tee zugeschrieben: anregend für Nerven, Muskeln und Stoffwechsel, harntreibend, die Speichel- und Magensaftbildung fördernd und damit hilfreich bei der Verdauung, schweißtreibend, aufgrund des Koffeingehaltes aktivierend und kreislaufstärkend. Außerdem weist Mate vor allem in Form von Tereré eine leicht abführende Wirkung auf. In Deutschland ist er als Arzneimittel zugelassen, wird aber auch in Teeläden verkauft. Traditionell wird er als leistungssteigernd und hungerstillend eingeschätzt, auch als „Schlankmacher“ (1 Stunde vor den Mahlzeiten)…

Wikipedia Seite Mate

 

Brennessel

Wikipedia Textauszug: Die folgenden Aspekte beziehen sich auf die Große Brennnessel (Urtica dioica), die unter anderem als Heil- und Nutzpflanze dient. Von einigen Arten werden die grünen Pflanzenteile, die unterirdischen Pflanzenteile und die Samen verwendet. Als Frühjahrsgemüse werden die jungen Brennnesseltriebe wegen ihres hohen Gehalts an Flavonoiden, an Mineralstoffe wie Magnesium, Kalzium und Silizium, an Vitamin A und C, an Eisen, aber auch wegen ihres hohen Eiweißgehalts, der höher ist als bei der Sojabohne (prozentual gesehen) und ihres feinsäuerlichen Geschmacks geschätzt. Die Blätter können auch getrocknet und als Tee zubereitet werden.

Wikipedia Seite Brennessel

 

Birke

Wikipedia Textauszug: Die Blätter (Betulae folium) der meisten Birkenarten enthalten nennenswerte Mengen an Flavonoiden, Saponinen, Gerbstoffen, ätherischen Ölen und Vitamin C. Die Rinde enthält Phytosterine sowie Terpene wie Betulin, Betulinsäure und Lupeol; der Rindensaft u. a. Invertzucker, sodass dieser auch vergoren werden kann. In Finnland wird der Zuckeraustauschstoff Xylitol aus Birken gewonnen. In Mitteleuropa wurde vor allem die heimische Sandbirke bereits historisch in der Volksmedizin genutzt. Ihre Bestandteile gelten insbesondere als blutreinigend, harntreibend und anregend, weshalb sie heute in der Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) Verwendung findet…

Wikipedia Seite Birke

 

Zimtrinde

Wikipedia Textauszug: Eine mögliche blutzuckersenkende Wirkung von Zimt in frühen Stadien des Diabetes mellitus wird in der modernen Medizin kontrovers diskutiert. In einer ersten Pilotstudie wurde die Wirksamkeit größerer Dosen Zimt (1–6 Gramm) auf Blutzucker- und Blutfettwerte untersucht. Hier konnte eine mögliche Senkung des Nüchternblutzuckers, der Triglyceride, des Gesamt- und des LDL-Cholesterins beobachtet werden. In einer weiteren Studie an 79 Patienten konnte eine Senkung des Blutzuckerspiegels, aber nicht des als „Langzeitblutzuckerspiegel“ geltenden HbA1c-Werts und der Blutfettwerte beobachtet werden. Zimtrinde weist eine gute antimikrobielle Aktivität aus…

Wikipedia Seite Zimtrinde

 

Kamille

Wikipedia Textauszug: Sie ist eine alte Heilpflanze, die vor allem bei Magen- und Darmbeschwerden und bei Entzündungen Verwendung findet. Kamillenblüten werden auch eingesetzt zur Krampflösung, gegen Blähungen und als Magenmittel. Sie haben auch eine wundheilungsfördernde, desodorierende und antibakterielle Wirkung. Hauptanwendungsgebiete sind bei innerlicher Anwendung Magen- und Darmbeschwerden wie Gastritis, Enteritis, Colitis, Blähungen, krampfartige Beschwerden im Verdauungstrakt und Menstruationsbeschwerden…

Wikipedia Seite Kamille

 

Auf Ihren Erfolg beim gesunden Abnehmen!

Ingrid Schrader

1 Kommentar zu “Entschlackungstee zum Abnehmen und Wohlfühlen”

  1. Inge Sonau post schraderin.de sagt:

    Solche Tees helfen beim Entschlacken und wärmen uns in der Winterzeit… Danke für den Artikel…

Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.